Über uns

Erstmal eine kleine Hintergrundgeschichte zum Namen "Villa Meerchentraum".

Es war im Sommer 2011, als sich ein damals noch unbärtiger Hobbyhüttenbauer an die Arbeit machte, eine befreundete Schweinebande mit einem neuen Haus zu überraschen.
Selbstverständlich brauchte die Hütte einen angemessenen Namen. So war die "Villa Meerchentraum" geboren.
Auch wenn der Hüttenbauer damals noch nicht so geübt war, freuten sich die Schweinchen sehr darüber.

Viele Jahre zogen ins Land, sein Bart wuchs und seine Baukünste wurden besser. Doch waren es immer noch zu wenige Schweinchen, die er glücklich machen konnte. Deshalb beschloss er, ein eigenes Reich zu gründen, in dem Schweinchen von Nah und Fern sich ihre Wohnträume erfüllen konnten.

Zu Ehren seiner damaligen guten Tat nannte er sein Reich "Villa Meerchentraum". Dort baute und nähte er fleißig und wenn er nicht gestorben ist, dann baut und näht er noch heute.
 




Hier der Chef auf der Ausstellung in Teutschenthal.


Das betriebsinterne Testgelände auf dem alle Prototypen ausgiebig auf Tauglichkeit getestet werden.


Auch wenn unser Link den Namen eines großen Abenteurers trägt, ist er, trotz seiner jungen Jahre, ein ausgesprochen gemütliches Kerlchen und testet am liebsten Kuschelsachen. Das dafür aber in Doppel- wenn nicht Dreifachschichten.


Prinzessin Ida, die mit Freuden Samsons Posten als Cheftesterin übernommen hat, fühlt sich in/unter/auf Kuschelsachen am wohlsten. Sie lässt es sich aber auch nicht nehmen, alle Unterstände auf optimale Sprungtauglichkeit und Holzsachen auf Knabberfestigkeit zu testen.


Idas Mama Nelly testet hier zwar auch fleißig, ist inzwischen aber nur noch halbtags angestellt. Den Rest des Tages verbringt sie lieber im Heubad lümmelnd oder mit ihrer Lieblingsbeschäftigung Essen.


Ehemalige Tester

Der ehemalige Haremschef und Cheftester Samson. Das bezauberndste kleine Wesen was man sich vorstellen kann. Stolze 8,5 Jahren wurde. Er war nicht nur Cheftester sondern auch Dreh- und Angelpunkt für uns alle hier. Um seine Mädels kümmerte er sich so liebvoll, wie er seine Kuschelsachen gründlich testete.